Basilika St. Martin

Ein ganz besonderes Arbeits-Ambiente umfängt einen bei den Arbeiten in der Barockkirche, deren Grundsteinlegung 1715 erfolgt ist. Das größte barocke Kirchenbauwerk in Deutschland und nördlich der Alpen hat eine Kuppelhöhe von
67 m und eine Länge von 102 m.

Wir hatten den Auftrag, zur Bestimmung der Standfestigkeit und Materialzu-sammensetzung durch die Experten der Materialprüfungsanstalt in Stuttgart einige Bohrungen durchzuführen.

Einsatzort: Basilika St. Martin in 88250 Weingarten

ArrayDie Sanierung von Nordturm und Mittelbau erfordern Voruntersuchungen.
Sanierung Nordturm und Mittelbau
ArrayDazu werden bis zu 2,80 m lange Bohrungen mit einem ø 100 mm in die Außenwände des Nordturms gebohrt.
Bohrung ø 100 mm, 2,80 m lang
ArrayDie Bohrkerne werden in Transportröhren verladen, so dass sie ohne Verrutschen des Materials befördert werden können. Zur Begutachtung werden sie im Nordturm gelagert.
Transportröhren mit Bohrkernen
ArrayDas zum Schutz der Passanten angebrachte Gerüstnetz ist mit einer kompletten Abbildung von Nordturm und Mittelbau bedruckt.
Gerüstnetz
ArrayDies ist ein Foto der Stadt Weingarten, das eine Frontalansicht der Basilika vor der Baustellen-Einrüstung zeigt (Quelle Foto: Amt für Kultur und Tourismus, Weingarten).
Frontalansicht Basilika ohne Gerüst
 
Stand: 2.12.2017
Bild:beton-bohren-und-sägen
Slogan: Roland Jäger mehr als Beton bohren und sägen
Slogan: Lass die Sonne rein